Selbstbestimmungsrecht

Aufgrund seines grundrechtlich geschützten Selbstbestimmungsrechtes ist der Patient vom Arzt umfassend aufzuklären, so dass er frei und ohne Zeitdruck entscheiden kann, der Behandlung durch Medikamente, Operation oder sonstige Therapien zuzustimmen oder sie abzulehnen. Die Entscheidung für oder gegen eine Behandlung muss der Patient selbst treffen. Der Arzt darf nicht seine Entscheidung an die Stelle des Patienten setzen.
Vorsorgevollmachten dienen dazu, das Selbstbestimmungsrecht auch im Falle der Geschäfts- oder Handlungsunfähigkeit zu wahren.