Standard der medizinischen Wissenschaft

Der aktuelle Stand der medizinischen Wissenschaft ist der Maßstab, an dem die Gerichte die medizinische Versorgung der Ärzte messen. Das bedeutet, solange ein Arzt den geltenden medizinischen Standard beachtet und hierdurch trotzdem ein Schaden beim Patienten hervorruft, haftet der Arzt nicht. Der medizinische Standard wird durch die aktuelle Entwicklung in der Wissenschaft begründet, deren Wirksamkeit durch Studien belegt und erwiesen ist. Grob gesagt spiegelt die Schulmedizin diesen Standard wider. Auch wenn teilweise Skepsis bezüglich der Schulmedizin angebracht ist, so benötigt ein Richter einen Maßstab, an der er die Behandlungsmethoden eines Mediziners messen kann, um eine Entscheidung zur Haftung treffen zu können. 

Da sich der medizinische Standard fortlaufend verändert, habe alle Ärzte eine Fortbildungspflicht auf ihrem Gebiet, um nicht Gefahr zu laufen, gegen diesen Standard zu verstoßen.