Anfängeroperation

Unter der Anfängeroperation ist die Operation durch einen Assistenzarzt gemeint. Um diesen langsam an die Operation heranzuführen, soll er teilweise eine Operation selbst durchführen. Dies darf aber nur unter der ständigen Aufsicht eines erfahrenen Chirurgen erfolgen. Dieser muss jederzeit korrigierend eingreifen können. Kann er dies nicht und kommt es zu Komplikationen, liegt ein Behandlungsfehler vor. Die Übertragung einer selbständig durchzuführenden Operation auf einen noch nicht ausreichend qualifizierten Assistenzarzt ist ein Behandlungsfehler.

vgl: BGH, NJW 1993, S. 2989